Zur lokalen NavigationZum Inhalt
Telefon: 03693 50 36 41 Suche:

Die Entwicklung Meiningens wurde begleitet durch das Wirken zahlreicher bedeutender Persönlichkeiten aus Politik, Kultur und Wirtschaft. Nicht wenige dieser Personen standen in einem sehr engen Verhältnis zu Schloss Elisabethenburg oder stehen im Bezug zu Sammlungen und Ausstellungen der Museen.

Zu diesem teils national und international prominenten Personenkreis zählen die Herzogliche Familie von Sachsen-Meiningen, Künstler aus den Bereichen Musik, Theater, Bildende Kunst und Kunsthandwerk, Literaten und zahlreiche weitere Persönlichkeiten, die die Regionalgeschichte Meiningens geprägt haben.

Ausgewählte Vertreter der herzoglichen Familie

Bernhard I.

(1649–1706)

Anton Ulrich

(1687–1763)

Charlotte Amalie

(1730–1801)

Georg I.

(1761–1803)

Luise Eleonore

(1763–1837)

Königin Adelheid

(1792–1849)

Bernhard II.

(1800–1882)

Georg II.

(1826–1914)

Bernhard III.

(1852–1928)

Meininger Musikerpersönlichkeiten

Bereits zu den ersten Kapellmeistern der Hofkapelle zählten so renommierte Musiker wie Georg Caspar Schürmann und Johann Ludwig Bach. Unter Hans von Bülow rückte der Klangkörper ab 1880 in die erste Reihe europäischer Orchester auf. Dirigenten wie Richard Strauss, Fritz Steinbach, Wilhelm Berger und Max Reger setzten diese Tradition fort. Profilgebend wurde die im Herbst 1881 begonnene Zusammenarbeit mit dem Komponisten Johannes Brahms. Während des Nationalsozialismus wirkte Günter Raphael in der Werrastadt.

Künstler unserer Gemäldesammlung

Wie andere Kunstbestände geht auch der Komplex an Gemälden in seinen Ursprüngen auf die Herzöge von Sachsen-Meiningen zurück. Dahinter stehen Maler wie Ferdinand Bol, Jacob de Backer, Gerard Houckgeest, Giovanni Antonio Pellegrini, Bernardo Strozzi oder Friedrich Bury, die zweifellos zu den ganz Großen ihres Faches gehören. Für die Darstellung höfischen Lebens und der Residenzgeschichte Meiningens sind vor allem eine herzogliche Porträtsammlung sowie Gemälde der Hofmaler Gottlieb Friedrich und Johann Phillipp Bach, Carl Wagner und Samuel Diez von unschätzbarem Wert.

Aktuelles

Licht-Kunst-Installation

meets Barocke Tapisserie

Sehnsuchtsort Berge

Ausstellung verlängert bis 25. Februar

Kontakt:
Kulturstiftung Meiningen-Eisenach
Meininger Museen
Schlossplatz 1
98617 Meiningen

Tel: 03693 - 50 36 41
kontakt@meiningermuseen.de

Postanschrift:
PSF 100554
98605 Meiningen

 
© 2018 Meininger Museen  | Impressum